Kryptozeitung
stellar

Charles Hoskinson von Cardano argumentiert, dass die Stellar Verbrennung sinnlos war

  • Die Stellar Development Foundation (SDF) hatte bereits im November angekündigt, dass sie die verfügbaren Stellar Lumen (XLM) um die Hälfte reduzieren wird.
  • Der Ethereum-Mitbegründer und Gründer von Cardano Charles Hoskinson hat seine Meinung zu diesem Thema geäußert…..

Die Stellar Development Foundation (SDF) hatte bereits im November angekündigt, dass sie die verfügbaren Stellar Lumen (XLM) durch die Verbrennung von mindestens 55 Milliarden Token halbieren würde.

Der Handel von Stellar und Cardano ist auf eToro möglich. Der Erwerb des physischen Coins auf Binance.

Wie bereits von uns berichtet, gab es mehrere verschiedene Arten von Reaktionen, die, wie erwartet, in Bezug auf die Entscheidung, das Brennen durchzuführen, und seine möglichen Auswirkungen auf die XLM-Community überfluteten.

Der Ethereum-Mitbegründer und Gründer von Cardano Charles Hoskinson hat seine zwei Cent dazu gegeben und es als unnötig bezeichnet.


Traden Sie während sie schlafen mit zwei der besten Krypto Trading Bots auf dem Markt - Cryptohopper oder Tradesanta.


In einer kürzlich abgehaltenen Ask-Me-Anything (AMA)-Sitzung (ähnlich einer Fragerunde) sprach der Gründer über verschiedene Themen, darunter die inzwischen vergangene Modeerscheinung der Initial Coin Offerings (ICOs) sowie die Stellar Network Burn von XLM. Hoskinson verglich es sogar mit Cardano’s ADA.

Hoskinson argumentierte, dass die Verbrennungen ein nutzloser Akt seien und kein ADA einfach vom Cardano-Netzwerk verbrannt werden könne:

„Verbrennungen funktionieren nie. Sie sind Marktmanipulation auf kurze Sicht für Spekulanten, auf Kosten der Zukunft des Protokolls; und in unserem Fall würde es uns erfordern, ADA von den Leuten zu stehlen, weil es keinen riesigen Stapel ADA gibt, der nicht zugeteilt ist.“

In Bezug auf Stellar speziell, sagten die Geschäftsleute, dass die Verbrennung nutzlos sei und es keinen Wert darin gebe. Er schlug vor, dass die verbrannten Assets eine viel bessere Nutzung hätten finden können, aber stattdessen war es eine sehr kurzlebige Marktpreissteigerung, die inzwischen verloren gegangen ist.

„Es heißt im Grunde genommen, dass ich nicht herausfinden kann, was ich mit diesem großen Haufen Geld machen soll, also werde ich es einfach in Brand stecken, um Geld knapper zu machen, um allen ein kleines Geschenk zu machen. Das ist Wahnsinn!“

Haftungsausschluss: Dieser Artikel sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden und ist nicht dazu bestimmt, diese anzubieten. Die Kryptozeitung und ihre verbundenen Unternehmen, Mitarbeiter, Schriftsteller und Subunternehmer sind Krypto-Währungsinvestoren und haben von Zeit zu Zeit möglicherweise Anteile an einigen der von ihnen abgedeckten Münzen oder Token. Bitte führen Sie Ihre eigene gründliche Recherche durch, bevor Sie in eine Kryptowährung investieren.

Felix Küster

Felix Kuester arbeitet als Analyst und Content-Manager für Kryptozeitung und ist spezialisiert auf Chartanalyse und Blockchain-Technologie.
Der Physiker verfügt über mehrjährige Berufserfahrung als Projektleiter und Technologieberater. Felix ist seit vielen Jahren nicht nur von der technologischen Dimension der Krypto-Währungen begeistert, sondern auch von der dahinter stehenden sozioökonomischen Vision.

Kommentar hinzufügen

Der Beste Bitcoin Roboter

cryptohopper

Werbung

eToro sidebar

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.