Warum gibt es so viele Kryptowährungen?

Der Bitcoin ist ohne Frage die bekannteste Kryptowährung überhaupt. Alleine seine Existenz und seine Beispielhaften Kursschwankungen machten ihn immer attraktiver für Anleger. Darüber hinaus zeigte der Bitcoin eindrucksvoll was eine Kryptowährung kann und wie man sie einsetzen kann um damit vor allem Geld zu verdienen.

Das bedeutet natürlich und verständlicherweise das es immer Nachahmer geben wird, aber generell werden die Nachahmer selten den Erfolg des Originals kopieren können. Was im Bereich der Kryptowährungen logisch und leicht ersichtlich ist, gilt auch für jede andere Branche. Selten kommen Kopieen an Originale heran, oder sie bieten komplett andere Ansätze. Im Falle von Kryptowährungen konzentriert sich der Bitcoin zum Beispiel eher auf den Use-Case, während Monero zum Beispiel viel mehr auf Anonymität setzt.

Diese Unterschiede sind klar für den Laien kaum zu erkennen, aber es hat schon einen Grund warum zum Beispiel Online Glücksspielanbieter wie das NetBet Online Casino Deutschland Bitcoin akzeptieren und maximal vielleicht noch Etherum, von den anderen Währungen ist aber meist nicht einmal die Rede.

Die Seite Marketcap, ein Portal um die Marktkapitalisierung verschiedener Kryptowährungen einsehen zu können, listet derzeit 8.306 verschiedene digitale Währungen, darunter allerdings neben Coins auch Token. Die Dunkelziffer nichtgelisteter Währungen und Token dürfte nochmal deutlich höher liegen. Der Unterschied zwischen Coins und Token ist relativ einfach, ein Token ist prinzipiell das gleiche wie ein Coin, aber erschaffen für einen bestimmten Zweck.

Top 3 Coins für riesigen ROI in 2021?

Wenn Sie auf die richtigen Coins im letzten Jahr gewettet hätten, hätten Sie Ihr Kapital leicht 10x verdoppeln können…

Sie könnten sogar so viel wie 100x gemacht haben, was bedeutet, dass Sie $100 in so viel wie 10k umgewandelt haben könnten.
Experten glauben, dass dies im Jahr 2021 wieder passieren wird, die einzige Frage ist, auf welchen Coin Sie setzen?

Mein Freund und Kryptowährungsexperte Dirk wettet persönlich auf 3 Under-the-Radar-Kryptowährungen für riesige ROI in 2021.
Klicken Sie hier, um zu erfahren, was diese Coins sind (schauen Sie bis zum Ende der Präsentation).

Sprich wenn man in einer App das ausleihen von Filmen ermöglicht und dafür eine eigene Währung einführt, die aber auch gegen Geld gekauft werden kann, wie zum Beispiel damals die Plattform Hitflip (Unternehmen gibt es nicht mehr), die die eigenen Token „Flips“ eingeführt haben um Filme, Spieler und Bücher kaufen und verkaufen sowie verleihen zu können.

Das Token ist dabei Zweckgebunden, könnte zum Beispiel für Nahverkehrtickets eingesetzt werden als „Bahntoken“ oder ähnliches, ein Coin hingegen ist zum Bezahlen, als Anlageobjekt, Spekulationsobjekt oder ähnliches.

Und hier sind wir schon fast bei der Beantwortung der Frage warum es so viele Kryptowährungen gibt. Denn die Antwort ist recht einfach, Gier. Es ist bekannt das eine Kryptowährung nach dem Start meist extrem volatil ist und hohen Kursschwankungen ausgesetzt ist.

Aus diesem Grund bieten Unternehmen oder Startups potentiellen Investoren sogenannte Initial Coin Offers an. Dabei kaufen die Investoren schon vorher eine bestimmte Menge der kommenden Währung, in der Hoffnung diese später teurer verkaufen zu können. Das gleiche funktioniert auch mit Token.

Stellen wir uns doch einfach einmal den privaten Nahverkehr vor, der sein kommendes Tokensystem auf Blockchain Basis nun verkaufen möchte um damit das neue Transportunternehmen finanzieren zu können. Dazu gibt der Unternehmer nun 100.000 Token aus und berechnet je Token einen Wert von 2,50 Euro. Da eine Fahrt mit dem Transportunternehmen aber vermutlich 3-5 Euro kosten wird und die Fahrt genau 1 Token kosten wird wäre das Token im Schnitt 4 Euro wert, somit ein Gewinn von 1,50 Euro je Token wenn man die Token wieder verkauft bekommt.

Damit hat das Unternehmen dann 250.000 Euro Investition erhalten und der Investor macht damit Gewinn und kann die Investition im Prinzip mit Gegenleistungen abarbeiten, sprich zukünftige Kunden zahlen die Investition direkt zurück. Amerikaner kennen zum Beispiel Flugmeilen, dahinter steckt ein ähnliches Prinzip.

Das Funktioniert natürlich nur wenn das Unternehmen auch läuft. Eine solche ICO (initial coin offer) ist aber lediglich eine der vielen Möglichkeiten mit Kryptowährungen Geld zu verdienen aber wohl auf Dauer eine der schlimmsten. Eine Währung lebt davon das man sie benutzt. Das geht im Zuge einer Kryptowährung aber nur wenn sie auch akzeptiert wird. Es dürfte aber wohl für kein Unternehmen sinnvoll sein 8.306 verschiedene Währungen, inkl. Zahlungen in Euro, Dollar, Yuan und so weiter zu akzeptieren.

Aus diesem Grund bleiben die meisten Kryptowährungen und Token auch wertlos und werden zwangsläufig irgendwann verschwinden, vor allem weil es sich nicht mehr lohnen wird sie zu schürfen.

Haftungsausschluss: Dieser Artikel sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden und ist nicht dazu bestimmt, diese anzubieten. Die Kryptozeitung und ihre verbundenen Unternehmen, Mitarbeiter, Schriftsteller und Subunternehmer sind Krypto-Währungsinvestoren und haben von Zeit zu Zeit möglicherweise Anteile an einigen der von ihnen abgedeckten Münzen oder Token. Bitte führen Sie Ihre eigene gründliche Recherche durch, bevor Sie in eine Kryptowährung investieren.

Philipp ist ein Kryptowährungs- und Blockchainbefürwörter, dessen Erfahrung Aufsichtsfunktionen bei hochkarätigen Marketingfirmen umfasst. Er ist besonders an der Wirkung dezentraler Technologien auf die gesellschaftliche Entwicklung interessiert.

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Kryptozeitung
Die Kryptozeitung
Logo