Sportwetten mit Bitcoin – diese Wettanbieter stehen zur Verfügung

Für manche Menschen ist es ein Hobby oder ein netter Zeitvertreib. Andere wiederum verdienen damit ihren Lebensunterhalt. Sportwetten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, gerade die Online-Sportwetten. Um bei einem Wettanbieter Ein- und Auszahlungen zu tätigen, gibt es allerlei Zahlungsmethoden. Auch Bitcoin befindet sich vermehrt darunter. Doch bei welchen Wettanbietern kann mit Bitcoin gezahlt werden?

Bitcoin ist in den vergangenen Jahren nicht nur eine interessante Aktie am Aktienmarkt gewesen, sondern hat sich im Alltag immer mehr zu einer durchaus spannenden Zahlungsoption entwickelt. Für Transaktionen im Internet ist die Zahlung per Bitcoin bei vielen Menschen bereits sehr beliebt und so ist es kein Wunder, dass sie auch bei Sportwetten Anklang findet. 

Leicht zu finden ist sie hier allerdings nicht, denn nicht jeder Buchmacher bietet Bitcoin für den Zahlungsverkehr an. Die meisten Wettanbieter verweisen weiterhin auf PayPal, Klarna, Kreditkarten oder die klassische Banküberweisung.

Doch es ist davon auszugehen, dass in Zukunft immer mehr Wettanbieter Bitcoin als Zahlungsmittel offerieren. So wie sich viele Dienstleister auf die veränderten Wünsche ihrer Kunden eingestellt haben und Bitcoin inzwischen eben anbieten. Doch welche Wettanbieter mit Bitcoin stehen bereits jetzt für Sportwetten zur Verfügung?

Inhalt 👉

Geheimtipps für riesigen ROI im Jahr 2021?

Wenn Sie im letzten Jahr auf die richtigen Coins gesetzt hätten, hätten Sie Ihr Kapital leicht 100x vermehren können...

Sie könnten sogar so viel wie 1000x gemacht haben (Hinweis: DOGE), was bedeutet, dass Sie $100 in so viel wie 100k verwandelt haben könnten.
Experten glauben, dass dies im Jahr 2021 wieder passieren wird, die einzige Frage ist, auf welchen Coin Sie setzen?

Mein Freund und Kryptowährungsexperte Dirk wettet persönlich auf 3 unterschätzte Kryptowährungen, um im Jahr 2021 eine hohe Rendite zu erzielen.
Klicken Sie hier, um zu erfahren, worum es sich bei diesen Coins handelt (schauen Sie bis zum Ende der Präsentation).

22bet – ein kommender Big Player im Wettbusiness

Hierzulande ist 22bet noch nicht so bekannt, was wohl auch daran liegt, dass der Wettanbieter erst 2017 gegründet wurde. Doch 22bet ist in Russland, dem Ursprungsland des Buchmachers, eine feste Größe. Auch international ist 22bet bereits in Erscheinung getreten, beispielsweise als Sponsor des Teams „Ronaldinho & Friends“. Zudem gab es das Logo des Sportwettenanbieters bereits auf Banden bei Heimspielen von Paris St. Germain zu sehen.

Insgesamt gilt 22bet als sehr innovativ, was auch die Tatsache beweist, dass Bitcoin als Zahlungsmittel angeboten wird, wie auch 24 weitere Kryptowährungen.

Rabona und Intertops

Ein eher kleinerer Wettanbieter ist Rabona, doch das muss kein Nachteil sein, denn Rabona überzeugt mit einem guten Gesamtpaket. So gibt es für Neukunden derzeit beispielsweise einen interessanten Willkommensbonus. Auch die Wettauswahl kann sich sehen lassen.

Und auch bei Rabona kann man mit Bitcoins das eigene Wettkonto aufladen. Auch Auszahlungen lassen sich so tätigen. Ist man also an Sportwetten mit Bitcoin interessiert, befindet man sich auch hier an der richtigen Adresse.

Intertops ist dagegen ein alter Hase im Wettgeschäft. Den Buchmacher gibt es bereits seit 1983 und verfügt dementsprechend über reichlich Wetterfahrung. Dass Tradition die Moderne nicht ausschließt, beweist die Entscheidung Intertops, ebenfalls auf Bitcoin und andere Kryptowährungen als Zahlungsmittel zu setzen.

Librabet, Cloudbet und Co.

Doch Bitcoin-Anhänger können auch bei anderen Buchmachern wetten. Bei Librabet oder Yonibet etwa. Sportsbet.io hat ebenfalls diverse Kryptowährungen im Programm. Und auch bei Sportaza ist es möglich, per Bitcoin zu bezahlen. 

Dagegen ist Cloudbet der erste Buchmacher, der überhaupt Bitcoin als Zahlungsmethode akzeptiert hat, und das war bereits 2013. Damals war die Idee des Bitcoin schließlich erst ein paar wenige Jahre alt und steckte noch in den Anfängen.

Einen entscheidenden Vorteil haben übrigens Bitcoins, wenn man damit online wettet. Es entfällt die in Deutschland sonst übliche Wettsteuer. Diese beträgt 5% und wird meist vom Gewinn abgezogen. Somit warten am Ende die vollen Gewinne auf den Kunden.

Haftungsausschluss: Dieser Artikel sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden und ist nicht dazu bestimmt, diese anzubieten. Die Kryptozeitung und ihre verbundenen Unternehmen, Mitarbeiter, Schriftsteller und Subunternehmer sind Krypto-Währungsinvestoren und haben von Zeit zu Zeit möglicherweise Anteile an einigen der von ihnen abgedeckten Münzen oder Token. Bitte führen Sie Ihre eigene gründliche Recherche durch, bevor Sie in eine Kryptowährung investieren.

Philipp Traugott

Philipp ist ein Kryptowährungs- und Blockchainbefürwörter, dessen Erfahrung Aufsichtsfunktionen bei hochkarätigen Marketingfirmen umfasst. Er ist besonders an der Wirkung dezentraler Technologien auf die gesellschaftliche Entwicklung interessiert.

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Kryptozeitung
Die Kryptozeitung
Logo