Führt die wachsende Akzeptanz bei Großanlegern zu einer Verknappung von Bitcoin?

Der Meme-Aktienrausch um GameStop im Jahr 2021 verdeutlichte die Macht der Kleinanleger, die Märkte zu beeinflussen. Ein Faktor, der zur massiven Rallye von GameStop beitrug, war ein „Short Squeeze“ – als Händler, die gegen die Aktie gewettet hatten, gezwungen waren, Aktien zurückzukaufen, um ihre Positionen zu schließen, was den Preis weiter nach oben trieb.

Einige Analysten glauben, dass wir eine ähnliche Situation auf dem Bitcoin-Markt erleben könnten. Im Gegensatz zu Aktien gibt es bei Bitcoin ein festes Angebot – nur 21 Millionen Bitcoin werden jemals geschaffen. Wenn mehr Institutionen in den Markt eintreten, könnte ihre Nachfrage das verfügbare Angebot übersteigen.

Schauen wir uns an, wie sich die Bedingungen für eine potenzielle „Bitcoin-Knappheit“ entwickeln:

Wachsende Nachfrage von Investoren. Banken, Asset Manager und große Unternehmen haben sich in den letzten Jahren für Bitcoin begeistert. Unternehmen wie Galaxy Digital, Fidelity und ARK Invest kaufen regelmäßig Bitcoin für ihre Kunden.

Explosives Wachstum von Bitcoin-Fonds und ETFs. Produkte wie der ProShares Bitcoin Strategy ETF verzeichneten nach seiner Auflegung im vergangenen Jahr Rekordzuflüsse. Da diese Fonds mehr Bitcoin anhäufen, ziehen sie Coins aus dem Verkehr.

Vermehrtes Hodling durch Kleinanleger. Immer mehr alltägliche Krypto-Besitzer bewahren ihre Coins in persönlichen Wallets auf, anstatt sie an Börsen zu kaufen. Dadurch wird Bitcoin von kurzfristigen Marktkräften abgeschirmt.

Begrenzte Ausgabe von neuen Coins. Nur 900 neue Bitcoin kommen täglich durch Mining-Belohnungen in Umlauf. Die Nachfrage müsste dieses kleine, feste neue Angebot dramatisch übersteigen.

Potenzielle Illiquiditätskrise. Es könnte die typische Preisfindungsdynamik stören, wenn weiterhin Coins von den Börsen verschwinden und die Bestände der großen Trading-Akteure zur Neige gehen.

Verwandeln Sie Hunderte in Millionen mit der Magie der Memecoins – denken Sie an $BONK, aber größer!

Der Schlüssel dazu? Frühzeitiges Einsteigen, vor allem während der IDO-Phase. Steigen Sie jetzt bei NuggetRush ein! Dieser innovative Memecoin verbindet spielerisches Lernen mit echtem Mining von Gold. Steigen Sie bald ein, um von den aktuellen ICO-Preisen zu profitieren!

Es ist schwierig, genau vorherzusagen, wann oder ob es zu einer „Bitcoin-Knappheit“ kommen könnte. Dazu müssten erst einige Voraussetzungen erfüllt sein, wie z. B. ein Rückgang der Reserven an der Börse. Da die Beteiligung institutioneller Anleger jedoch immer noch rasch zunimmt, werden sich Angebot und Nachfrage auf dem Markt möglicherweise nicht ewig die Waage halten, da die Nachfrage weiter zunimmt. Achten Sie auf zunehmende Anzeichen für eine Verknappung der Liquidität als potenzielle Frühwarnzeichen für eine Situation, die an den Short Squeeze bei GameStop erinnert und in der führenden Kryptowährung zum Tragen kommt.

Überprüfen Sie NuggetRush ($NUGX)

Da sich NuggetRush noch in der ICO-Phase befindet, bietet sich für frühe Investoren eine hervorragende Gelegenheit, zu potenziell niedrigeren Preisen einzusteigen
Eine einzigartige Spiel-zu-Gewinn-Plattform auf dem Memecoin-Markt
Die Plattform kombiniert handwerkliches Mining und Goldmining mit Kryptowährungen in einem ungewöhnlichen Spielkontext und bietet so ein unverwechselbares und fesselndes Erlebnis
Fördert eine starke Gemeinschaft, indem es physische Treffen zwischen den Mitgliedern anregt
NFT-Integration mit prominenten Persönlichkeiten

Gesponsert: Verantwortungsbewusst investieren, selbst recherchieren.

Haftungsausschluss: Dieser Artikel sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden und ist nicht dazu bestimmt, diese anzubieten. Die Kryptozeitung und ihre verbundenen Unternehmen, Mitarbeiter, Schriftsteller und Subunternehmer sind Krypto-Währungsinvestoren und haben von Zeit zu Zeit möglicherweise Anteile an einigen der von ihnen abgedeckten Münzen oder Token. Bitte führen Sie Ihre eigene gründliche Recherche durch, bevor Sie in eine Kryptowährung investieren.

Petar Jovanović
Petar Jovanović

Als Head of Content bei der Kryptozeitung bringe ich jahrelange Erfahrung in der Kryptoindustrie mit. Seit 2017 glaube ich fest an das Potenzial des web3-Marktes und teile leidenschaftlich gerne wertvolle Erkenntnisse und Wissen. Fühlen Sie sich frei, sich mit mir auf LinkedIn zu verbinden und lassen Sie uns über die aufregende Welt der Kryptowährungen und dezentralen Technologien diskutieren!

Kryptozeitung
Die Kryptozeitung
Logo